Dipl.-Ing. Jochen Kleh

Jochen Kleh ist Ihr Experte in der Restrukturierung, Transformation, Effizienzsteigerung, Optimierung von Führungs- und Arbeitsprozessen, Operationalisierung von Strategien sowie Lean Management in direkten und indirekten Bereichen. Er ist durch seine sehr breite und tiefe Arbeitserfahrung ein ausgewiesener Spezialist. Abgerundet wird seine Kompetenz durch das Angebot für persönliches Coaching auf Basis systemischer Beratung und Coaching nach Toyota. Über diese Expertise verfügt er durch seine langjährige Zusammenarbeit mit ehemaligen Toyotanern.

Durch seine Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmensgrößen – Konzern bis KMU – ist er in der Lage, die richtigen und sinnvollen Aufgaben für das Unternehmen wirkungsvoll umzusetzen. Er ist seit Jahren in produzierenden Unternehmen mit den unterschiedlichsten Technologien zu Hause. Ob das Guss, Metallumformung, Blech, Gummi, Kunststoffverarbeitung, Sandguss, Montagen, Zerspanung oder Werkzeug- und Anlagenbau usw. ist. Durch seine langjährige Erfahrung in der Optimierung von indirekten Bereichen – wie z. B. HR, Vertrieb, Industrial Engineering, Gastro-Bereich, IT-Organisation – rundet er sein Profil ab und ist aufgrund seiner Kompetenz der Partner für Ihre Problemlösung.

Die Krisenzeit und die konsequente Gestaltung der Prozesse in der Sportwagenschmiede in Zuffenhausen haben Jochen Kleh nachhaltig beeinflusst. Ob es die ausgefeilten JIS/JIT Prozesse von der Schnittstelle Entwicklung über die Lieferanten zum Wareneingang waren, oder die Sonderprojekte des Vorstandes. Mit seiner EOQ-Auditoren Ausbildung war er für seine Lieferanten im Qualitätsmanagement stets nachhaltig unterwegs. Während seiner Zeit bei Daimler Trucks war er in verschiedenen Rollen aktiv und hat dort die Lean Management Trainings für alle Führungskräfte weltweit aufgebaut und durchgeführt. Mit der Konzeption und Gestaltung der einjährigen Expertenausbildung für indirekte Bereiche war er führend im Truck Bereich und hat diese als Standard in der Truck- und Car Group etabliert und als Standard gesetzt.

Mit der Aufgabe als Werkeiter des Festool Werkes in Neidlingen hat er seine Kompetenzen zur Wirkung gebracht und den Turnaround und die Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. Das Werk wurde in allen Organisationsbereichen für die Zukunft fit gemacht, ob es der Elektromotorenbau war, die Zerspanung, das Industrial Engineering, Industrie 4.0/MES … das Werk mit anfänglichen 220 Mitarbeitern war zum Schluss mit 550 Mitarbeitern auf einem sehr hohen Leistungsniveau, was die vielen bezahlenden Besucher bestätigt haben.

Mit seiner Selbstständigkeit 2018 ist er konsequent seinen Weg weitergegangen, den Mehrwert seiner Erfahrung auch anderen Firmen und Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Mit der Zertifizierung nach DIN und PAS zum Fachberater Restrukturierung und Sanierung nach dem IDW S6 hat er seine Qualifikation nochmals bestätigen lassen.

  • Ausbildung zum Industriemechaniker Fachrichtung Betriebstechnik
  • Maschinenbau Fachrichtung Fertigungstechnik
  • EOQ Auditor
  • Systemischer Coach
  • Fachberater IDW S6
  • Höhere Führungskraft Teil 1 + 2, BGHM, Resilienz für Führungskräfte, Prof. Dr. Jutta Heller, Altersgerechte Arbeitsplätze in der Produktion, Management Circle, …
  • Mountain Biken, Lesen, Kochen, Motorrad fahren Wandern, Kajak fahren, …

Fachkompetenz:

Beratung und Projektmanagement:
Geschäftsführer/Werkleiter im Mittelstand, KMU´s
Begleitung Eigentümergeführter Unternehmen
Effizienz Programme
Optimierung Führungsprozesse
Unternehmensstrategie
Lean Management
Training, prozessuales und persönliches Coaching
Restrukturierung auch auf Basis IDW S6
Administrative Bereiche Konzern und Mittelstand
Arbeiten und Coaching nach Toyota

Interim Management:
Mittelstand, KMU´s: GF, Werkleiter, Leitungsfunktionen im produzierenden Umfeld
Konzern: Leitungsfunktionen im produzierenden Umfeld

Branchenkompetenz:

OEM Cars und Trucks
Maschinen- und Anlagenbau
Gießereien
Automobilzulieferer
Metall- und Kunststoffverarbeitung