Digitalisierung beschleunigt globale Lieferketten

Aufgabenstellung

  • Zuverlässigkeit in globale Lieferketten deutlich erhöhen.
  • Aufbau geeigneter Prozesse.
  • Einbindung asiatischer Lieferanten.
  • Qualifizierung von Personal und organisatorische Umstellungen.

Branche/ Funktion / Umfeld / Experte

  • Maschinenbau
  • Geschäftsführer, Interim CEO
    Dr.-Ing. Uwe Seidel
    Interim Executive (EBS)
  • Problemstellung: Container-Lieferungen beinhalteten Material mit schlechter Qualität. Nachbesserungen und Neulieferungen verzögerten Wareneingang um bis zu drei Monaten. Sicherheitsbestände waren keine Dauerlösung.
  • Ansatz: Konsequente Nutzung der 3D-CAD-DAten in der Qualitätssicherung. Einführung von modernster Digitalisierungstechnik in der Wareneingangsprüfung. Optische Digitalisierung der Bauteilgeometrien.
  • Verlagerung der Qualitätsprüfung von der Warenannahme zum Versandprozess in Asien.
  • Anwendung der neuen Digitalisierungstechnologie in der Qualitätssicherung vor Versand.
  • Neubeschreibung der Prozesse und Verantwortungen.
  • Einbindung von Dienstleistern in Asien.
  • Erhebliche Verkürzung der Lieferzeiten.
  • Optimierung der Bestandskennzahlen durch Verzicht auf Sicherheitsbestände.
  • Schneller Qualifizierung der Lieferanten durch frühzeitiges Erkennen der Bauteilefehler.
  • Wirkungsvolle Zusammenarbeit zwischen Konstruktion und Lieferanten.

Kontaktgespräch kann vermittelt werden.