Aufgabenstellung

  • Situationsanalyse mit dem Team
  • Vernetzung mit F&E Kernbereichen –  i. S. Business Support Management
  • Identifikation, Entwicklung und Aufbau eines Projektmanagement Office (PMO)
  • Pilotisierung i. R. lfd. Neuprodukt-Entwicklung

Branche/ Funktion / Umfeld / Experte

  • Forschung und Entwicklung (F&E)
  • Prozessentwicklung, Mitarbeiterführung und Change-Management (Aufbau- und Ablauforganisation)
  • Regenerativen Energien
  • -Wirt.-Ing. Frederik A. König
  • Projektmanagement komplett im „reactive mode“ (vorausschauende Planung nicht gegeben)
  • Forschungs-, Weiter- und Neuentwicklungs- Projekte sowie Pflege der bestehenden Produkte innerhalb der F&E nicht gemanagt („Zettelwirtschaft“)
  • Projektleiter, rekrutiert aus Fachbereichen, werden nicht oder kaum unterstützt („Einzelkämpfertum“)
  • Geschäftsprozessmanagement als Verbesserungsidee aber mangelnde Umsetzung (kein Standard o. ä.)
  • Rolle des neugegründeten PMOs unklar in Bezug auf Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten
  • Soll-Prozesse visualisiert und implementiert
  • Implementierung SAP-Modul Projekt- u. Portfoliomanagement „Blueprint“ Fkt. für andere Geschäftsbereiche
  • Qualität der Projektunterstützung durch das PMO-Team, B. Projekt-u. Kapazitätsplanung sowie Methodensupport, deutlich verbessert (Kapazitätsabgleich erreicht)
  • Hochleistungsteam entwickelt, z. B. Schulung aller PMO-Mitarbeiter in Bezug auf Kepner-Tregoe „Klarem Denken / Clear Thinking“
  • Kommunikationskonzept für (neues) PMO entwickelt u. umgesetzt
  • ISO 9001, Qualitätsmanagementsystem, Audit erfolgreich bestanden (Erst- sowie Rezertifizierungen)